LRV Baden-Württemberg > Leistungssport > Berichte > Regatta- und Wettkampfberichte

Team U23 in Breisach

16.03.2021 09:26

Unter Leitung der beiden Bundestrainer Brigitte Bielig und Dirk Brockmann vom Bundesstützpunkt Hamburg waren an die 50 U23-Kaderruderer von Mitte Februar bis Mitte März (16.02. - 13.03.) im Trainingslager beim Landesruderverband in Breisach. Unterstützt wurde das Trainergespann von drei weiteren Trainern und einer eigens für das Team verantwortliche Physiotherapeutin.

Um den Corona-Auflagen gerecht zu werden, musste die 50-köpfige Mannschaft allerdings in zwei Gruppen aufgeteilt werden. Jede Gruppe konnte so für 2 Wochen den aufgestauten Restrhein bei Breisach und die Einrichtungen des Landesleistungszentrum des LRV Baden-Württemberg und des Breisacher Rudervereins exklusiv für ihre Trainingszwecke nutzen.

Das Trainingslager bot u.a. die Möglichkeit zum Großboottraining im Achter und Vierer sowie zur ersten Sichtung für die Nationalmannschaft, die Deutschland 2021 auf den internationalen Meisterschaften im U23 Bereich vertreten wird. Es wurde in drei Einheiten pro Tag trainiert, aufgeteilt in zwei Einheiten auf dem Wasser und einer Einheit im Kraftraum oder beim Joggen oder Fahrradfahren.

Nach Breisach kam die Mannschaft in erster Linie wegen den bekannten und idealen Bedingungen mit fast immer ruhigem Wasser und den wahrscheinlich besten Wetterbedingungen Deutschlands. Da in dem aufgestauten Restrhein weder kommerzielle Schifffahrt stattfindet noch Motorboote erlaubt sind, hatten die Kadermannschaft das bis zu 200m breite und 10km lange Gewässer, bis auf ein paar Breisacher Ruderer, exklusive für sich. Hinzu kommen die Möglichkeiten zur Nutzung des Ruder-Leistungszentrums und dem bestens ausgestatteten neuen Kraftraum des Breisacher Rudervereins. Als besonderen Pluspunkt ist auch die gute Erreichbarkeit von Breisach und der Nähe zur A5 anzuführen. Der Standort Breisach machte es zudem für einige Kaderathleten und -athletinnen möglich für anstehend Klausuren problemlos zwischendurch ab- und anzureisen. Auch der Bootstransport erwies sich äußerst problemlos. Hinzu kommt die Unterbringung und Verpflegung der ganzen Mannschaft in der unmittelbar neben den Rudereinrichtungen liegenden Jugendherberge. Diese wurde extra und exklusiv für die Nachwuchstalente geöffnet.

Alle Teilnehmer wurden vor dem Lehrgang auf Corona getestet und während des Aufenthalts sportmedizinisch vom Olympiastützpunkt Freiburg entsprechend aus ausgiebig betreut.

Die gesamte Mannschaft ist trotz Corona für die für 2021 festgelegten Zielwettbewerbe voll motiviert und hofft auf ein besseres Wettkampfjahr als in 2020. Und auch wir drücken fest die Daumen für die Durchführung der U23 Weltmeisterschaft vom 07.-11. Juli 2021 in Račice u Štětí, Tschechien und der Europameisterschaft vom 4.-5. September 2021 in Kruzswica, Polen. Dirk Brockmann plant auch in 2022 wieder nach Breisach zu kommen.


Bild von links: Landestrainer BW Ralf Kockel, U23 Bundestrainer Dirk Brockmann, Athletin U23 Kader Cosima Clotten, Vorsitzender des Vorstands Breisacher Ruderverein Marzellinus Zipfel
Foto: Kerstin Robisch

Zurück