LRV Baden-Württemberg > Leistungssport > Berichte > Regatta- und Wettkampfberichte

Medaillen für BaWü bei der U23-WM

13.07.2021 09:12

12 Medaillen konnten die Athleten des Deutschen Ruderverbandes bei der U23-Weltmeisterschaft im tschechischen Račice gewinnen. Das war der zweite Platz der Nationenwertung hinter Italien – insgesamt nahmen 55 Nationen teil. Die Ruderbedingungen waren exzellent.

 

Das Finale der fünftägigen Veranstaltung war traditionell das Rennen des Männer-Achters  – mit Jasper Angl (RV Neptun Konstanz) auf der Schlagposition. Ein Rennen, das an Dramatik kaum zu überbieten war. Das deutsche Boot gewann schließlich Bronze hinter England und den USA.

 

Pauline Sauter (Heidelberger RK) erreichte mit Rieke Hulsen (Otterndorf) den vierten Platz im Leichtgewichts-Doppelzweier; eine Bootsklasse, die bis 2024 noch zum olympischen Programm gehört und heiß umkämpft ist.

 

Im Leichtgewichts-Doppelvierer waren mit Romy Dreher (Ulmer RC Donau) und Antonia Wuerich (RV Neptun Konstanz) gleich zwei baden-württembergische Athletinnen am Start. Trainiert wurde das Boot von Patrick Ganghof (Ulm). Gegen die starken Italienerinnen war nicht anzukommen, das Team aus den USA konnte aber klar distanziert werden – die Silbermedaille wurde verdient gewonnen.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

 

 

Text: Ralf Kockel | Foto: Detlev Seyb/Meinruderbild

Zurück