LRV Baden-Württemberg > Leistungssport > Berichte > Regatta- und Wettkampfberichte

Ba-Wü räumt ab

15.07.2021 16:21

Bei den Deutschen Großbootmeisterschaften am Wochenende des 10. und 11. Juli 2021 in Krefeld gelang dem Karlsruher Frauen-Vierer ohne ein Überraschungserfolg. In den Farben des Ruder-Vereins Wiking bewiesen Victoria Karl, Barbara Thiele, Nina Öhlckers und Lisa Merz, dass das Frauen-Riemenrudern in der Fächerstadt etabliert ist.

Parallel fanden auf dem Elfrather See die Deutschen Hochschulmeisterschaften statt. Die Wettkampfgemeinschaft Karlsruhe wurde erneut und damit zum fünften Mal in Folge die erfolgreichste Hochschule Deutschlands im Rudersport und gewann den Deutschen Hochschulpokal.

Siege im Männerachter, Frauen Vierer ohne und Frauen Zweier ohne trugen zum Titelgewinn bei. Diese Mannschaften sind somit für die Europäischen Hochschulmeisterschaften, die für diese Disziplin erst wieder im Jahr 2023 im polnischen Bydgoszcz ausgetragen werden, qualifiziert.

Neben der Fächerstadt tat sich auch die Wettkampfgemeinschaft Heidelberg hervor: Im Lgw.Männer-Doppelzweier siegten Samuel Weidemaier und Hannes Grissinger. Darüberhinaus gingen 8 Silbermedaillen und 3 Bronzemedaillen für Mannschaften in die Neckarstadt. Es mischten auch Ruderathleten aus Mannheim und von der DHBW Mosbach mit.

(Text: Hannes Blank / Foto: Sören Dannhauer)

Das Foto zeigt die siegreiche Mannschaft der WG Karlsruhe

Zurück