Kleine Regatten wieder möglich

Mit der neuen Verordnung (siehe Anlage) können Ruderregatten wie folgt und kurz zusammengefasst durchgeführt werden:

  • weniger als 100 Teilnehmer, Trainer zählen nicht dazu
  • Hygienekonzept notwendig, dito ein hierfür Verantwortlicher
  • Personendaten sind zu erheben
  • keine Zuschauer
  • 1,5m Abstand muss gegeben sein.

Aus unserer Sicht sind damit Mannschaftsboote weiterhin nicht möglich, Regatten und andere Wettkämpfe im Einer können abgehalten werden. Aufgrund der maximalen Teilnehmerzahl von 99 (zuzüglich Trainer, Wettkampfrichter, technisches Personal, ..., ggf. Wasserrettung) kommen damit kleine Vergleichskämpfe im Einer auf lokaler und regionaler Ebene in Betracht.

Wir werden hierzu weitere Informationen einholen und wiederum auf dieser Seite berichten. 
Noch und weiterhin offen ist die Frage des Ruderns im Mannschaftsboot. Wir bemühen uns um Lösungen hierzu.
 
Freundliche Grüße
Uwe Gerstenmaier
Vorsitzender
 
 
Foto: Stephan Schrade

Zurück