Nichtbeanstandungsgrenze erhöht

Ehrenamtsinhaber(innen), die viel Zeit und Mühe in ihren Ruderverein stecken, gibt es viele in Baden-Württemberg. Die Clubs bedanken sich bei diesen gerne bei einer festlichen Gelegenheit mit einem kleinen Geschenk dafür.

Bisher durften diese Aufmerksamkeiten maximal 40 Euro kosten. Nun hat das Ministerium für Finanzen in Baden-Württemberg beschlossen, die Nichtbeanstandungsgrenze eines Vereins an seine Mitglieder von 40 auf 60 Euro zu erhöht.
"Das Engagement Ihres Vereins und dessen Mitglieder verdient höchste Aufmerksamkeit. Der Staat unterstützt diese wertvolle Tätigkeit durch steuerliche Vergünstigungen für die Vereine selbst, aber auch für die ehrenamtlich tätigen Mitglieder", schreibt Finanzministerin Edith Sitzmann an LSV-Präsidentin Elvira Menzer-Haasis.

(Foto: Hannes Blank)

Zurück