Bilanz Regionaltreffen 2020

Um die Kommunikation innerhalb des LRVBWs auch in Zeiten von Corona zu ermöglichen, hatte der Vorstand - unter der derzeitigen Führung von Peter Wolfering - zu zwei Regionaltreffen eingeladen. In Radolfzell trafen sich 12 Teilnehmer und fünf Mitglieder des LRVBW- Vorstandes, in Karlsruhe 20 Vereinsvertreter sowie 10 Vorstandsmitglieder. Insgesamt waren 20 Vereine vertreten.

Was bewegt die Vereine? Themen waren Corona, der Leistungssport in allen Facetten und die Satzung, die bereits auf dem Landesrudertag 2020 zur Abstimmung kommen sollte. Bernd Kuhn stellte die ursprüngliche Fassung mit kleinen redaktionellen Änderungen den Vereinen vor. Eine entscheidende Änderung zum vorliegenden Beschlussantrag ist die Einsetzung eines Expertenrats, der den Vorstand in allen Belangen des Verbandes berät. Es folgte die Beantwortung von Verständnisfragen und eine intensive Diskussion über die neue Verbandsstruktur.

Der Tenor aus den Versammlungen war deutlich: Die Landesmeisterschaften mögen im Jahr 2021 wieder stattfinden. Aufbauend auf den Erfahrungen aus den Regatten in Baden-Württemberg und dem Hygiene-Konzept der EM 2020 wird sich eine Arbeitsgruppe mit der Durchführung der LM befassen. Diese wird auf der Vorstandssitzung im November gebildet. Alle hoffen, dass die Pandemie einen Regattabetrieb wieder zulässt, auch wenn die Rahmenbedingungen angepasst werden müssen.

Der Ehrenvorsitzende Bernd Kuhn gab bekannt, dass er und weitere Vorstandsmitglieder einen Kandidaten/Kandidatin für das vakante Amt des Vorsitzenden gesucht haben. So stellte sich Heike Breitenbücher als Kandidatin für die Wahl am LRT 2021 den Vereinen vor. 

Die anwesenden Vereinsvertreter begrüßten den offenen Austausch und baten auch zukünftig das Format der Vereinsgespräche/Regionaltreffen beizubehalten.

Insgesamt nahmen, zum Teil an beiden Terminen, 10 Vorstandsmitglieder des LRVBW teil. Das unterstreicht die Bedeutung der Kommunikation für den Vorstand mit seinen Mitgliedsvereinen in Baden-Württemberg.

Wir bedanken uns bei den Ausrichtern, dem RC Undine Radolfzell und dem Karlsruher Rheinklub Alemannia für die Bereitstellung des Bootshauses und die Organisation unter Corona-Bedingungen.

Peter Wolfering
Interims-Vorsitzender
Ressort Nachwuchssport
Landesruderverband Baden-Württemberg e.V.

 

Foto: Hannes Blank

Zurück