Aus dem Vorstand |Sitzung 2/2021

Der neu formierte Vorstand traf sich zu einer Sitzung am 21. März 2021 Corona konform im großen Saal des Tübinger RV.

Eine große Tagesordnung mit teilweise bereits vorhandenen Unterlagen zu den jeweiligen Tagesordnungspunkten wurde im Vorfeld verschickt und so galt es, diese Punkt für Punkt abzuarbeiten und die entsprechenden Beschlüsse zu fassen.

Beschlossen wurde die lt. neuer Satzung geforderte Geschäftsordnung den Vorstandes einschl. zugehörigem Stellenbeschreibungsplan. Beides wird demnächst auf der Homepage des LRVBW unter dem Menüpunkt Ordnungen veröffentlicht.

Immer öfter, besonders auch von unseren Geldgebern, wurde darauf hingewiesen, dass es bei uns noch keine Good Governance Regeln gibt und wir wurden höflich darauf hingewiesen, hier aktiv zu werden. Ein entsprechender Entwurf lag nun vor und wurde dann auch so beschlossen. Auch diese Regeln werden dann unter dem Menüpunkt Ordnungen veröffentlicht.

Auch sollten die Ehrungsrichtlinien, die schon sehr lagen gelten,  angepasst werden. Festgelegt wurden die jeweiligen Eckpunkte und entsprechend diesen wird  nun ein neuer  Vorschlag ausgearbeitet, der dann auf der nächsten Vorstandssitzung beschlossen werden soll.

Auf dem Hybridlandesrudertag im Februar 2021 wurde bewusst auf vorzunehmende Ehrungen besonders lang verdienter Mitglieder des Vorstandes verzichtet, da man diese Veranstaltung als nicht  würdig genug ansah. Dies soll nun auf der LM 2021 nachgeholt werden, die entsprechenden Beschlüsse erfolgten. Anstehen auch Ernennungen zu Ehrenmitgliedern auf Vorschlag des Vorstandes, wozu noch  ein Beschluss der ordentlichen Mitglieder erforderlich ist. Dieser soll gemäß dem geltenden Ausnahmegesetz zur Abmilderung der Corona Folgen nun schriftlich im Umlaufverfahren eingeholt werden.

Gegen Schluss der Sitzung wurde dann noch über die zu berufenden Experten und Mitglieder der Ausschüsse gesprochen und die entsprechenden Festlegungen erfolgten. Die jeweiligen Kandidaten werden nun angesprochen und nach deren erhoffter Zusage erfolgt auch hier die entsprechende Veröffentlichung.

Einen kurzen Zeitrahmen nahm der Tagesordnungspunkt Berichte aus den Fachausschüssen“ ein, dies war dem geschuldet, dass in dem kurzen Zeitraum zwischen Landesrudertag und dieser Vorstandssitzung noch nicht viel geschehen war und auch die Corona Pandemie hier  bei vielen Vorhaben ein großes Fragezeichen setzt. Trotzdem hofft der Vorstand, dass wir bald wieder in den normalen Ruderbetrieb zurückkehren können und er hofft auch, die LM 2021 wie vorgesehen ausrichten zu können. Anzumerken ist noch, dass sich derzeit eine Dreiergruppe mit der Ausarbeiten des Leistungssportkonzeptes beschäftigt. Der Vorstand geht davon aus, dass dieses bis zur nächsten Vorstandssitzung vorliegt.

Auch soll die Geschäftsführung neu geordnet werden und hier möchte man erreichen, dass an zwei  festen Tagen in der Woche zu festgelegten Zeiten die Geschäftsstelle im Haus des Sports in Stuttgart besetzt ist. Nach einer entsprechenden Mitarbeiterin oder Mitarbeiter soll nun gesucht werden.

 

Nach über 6 Stunden konnten die Teilnehmer gegen 17 Uhr wieder den Heimweg antreten.

 

Bericht: Bernd Kuhn | Foto: Hannes Blank

Zurück