1. Mettnauwelle absolviert

Der Untersee wurde am 1. Mai ordentlich durchgerührt bei der ersten Langstreckenregatta namens Mettnauwelle.
Ca. 100 Ruderer aus Deutschland und der Schweiz  absolvierten in unterschiedlichen Booten den 36 Kilometer langen Rundkurs der 1. Mettnauwelle vom Turnerheim im Markelfinger Winkel um die Mettnauspitze nach Moos, Horn, Steckborn an der Reichenau entlang und zurück.

Einzige Teilnahmebedingung: Muskelkraftbetriebene Boote mit mindestens 5 Personen an Bord, wie z.B. Ruderboote, Drachenboote, Kirchboote, Kandier, Barken usw.

Gestartet wurde bei stimmungsvoll klassischer Musik und den Nebel ablösende Sonne um 10 Uhr.
Mehrere  Streckenposten z.T. mit Schifferklavier und einigem Publikum, motivierten die Mannschaften - so z.B. auf der Solarfähre vor dem Mooser Hafen und am Steg des Strandhotels Löchnerhaus auf der Reichenau bei bester Stimmung.
Nach knapp über 3 Stunden passierte das schnellste Boot, eine junge Rennmannschaft aus Tübingen in einem gesteuerten Doppelvierer die Ziellinie, gefolgt von einem 10er Kirchboot aus Speyer.

"Es geht bei dieser Regatta nicht in erster Linie um sportliche Höchstleistung, sondern um eine breitensportliche Veranstaltung für Teilnehmer aller Altersklassen von 14 bis 99", so Norbert Findeisen, Vorsitzender des Veranstalters Rudergemeinschaft SeemalRhein e.V. aus Radolfzell - darum wurden auch die drei originellsten Boote bzw. Mannschaften bei der Siegerehrung mit attraktiven Preisen bedacht. Es gilt das Motto: „Dabeisein ist Alles“ so erhielt jede Mannschaft eine Urkunde und jeder Teilnehmer eine sehr schöne Bodensee-Medaille aus Edelstahl. Anschließend bei der Aftermettnauwellenparty am Turnerheim tauschten sich die Sportler aus, zwar mehr oder weniger entkräftet, aber glücklich.

Die Regatta „Mettnauwelle“ wird nach diesem tollen Erfolg zu einer jährlich wiederkehrenden und mit Sicherheit wachsenden Veranstaltung - sie findet im kommenden Jahr am Himmelfahrtstag (Do. 21. Mai 2020) statt, so haben die Teilnehmer etwas mehr Zeit zu trainieren, versprach unter Beifall der Veranstalter. 

Das Bild zeigt die schnellste Mannschaft der 1. Mettnauwelle, ein 4+ aus Tübingen

(Text: Annette Neitsch / Foto: Norbert Findeisen)

Zurück