LRV Baden-Württemberg > Ruderjugend > Berichte > Berichte Ruderjugend

Wintertalentiade in Marbach

12.12.2013 22:19

Am 30. November  fand in Marbach einmal mehr die Wintertalentiade der Baden-Württembergischen Ruderjugend statt. Das Organisationsteam vom Marbacher RV und dem Friedrich-Schiller-Gymnasium um Holger Knauf und Christian Callovini hatte vor Ort alles bestens vorbereitet, um Jungen und Mädchen der Jahrgänge 1998 bis 2003 zu empfangen. Etliche Helfer wurden von den Organisatoren eingeteilt, in der Halle wurden die 13 Stationen aufgebaut, Verpflegung für die Teilnehmer und ihre Begleiter wurde bereitgestellt, sogar ein sich sträubender Trennvorhang wurde noch in Windeseile versorgt, und, und, und...

So konnte Landesjugendleiterin Tanja Günder pünktlich um 11 Uhr den Startschuss zur Punktejagd geben. Im Anschluss legten sich alle Jungen und Mädchen ordentlich ins Zeug und zeigten durchweg großen Ehrgeiz. Egal, ob es darum ging, auf dem Ergometer neue Bestzeiten aufzustellen, den Medizinball weit zu werfen, oder nach Slalomlauf den Basketball im Korb zu versenken: alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gaben ihr Bestes! Auch die Rolle vorwärts, das Ballwerfen an die Wand oder die Liegeklimmzüge waren überaus sehenswert.

Nach nur dreieinhalb Stunden hatten alle Jugendlichen 13 Stationen hinter sich gebracht und warteten gespannt auf die Auswertung der Ergebnisse des Tages. Zur Siegerehrung kamen alle in einem großen, bunt gewürfelten Kreis zusammen. Jeweils die drei Erstplatzierten erhielten die begehrten Medaillen. Die Siegerinnen und Sieger ernteten viel „Hallo“ und großen Applaus für ihre Leistungen. Sichtlich stolz, wenn auch mit wenig Zeit für die Fotografen, standen manche zum ersten Mal im Rampenlicht.

Das Marbacher Team aus Marbacher Ruderverein und Friedrich-Schiller-Gymnasium stellte nicht nur die meisten Teilnehmer, sondern schnitt auch in der Vereinswertung am besten ab. Platz zwei in belegte dieses Jahr das Team vom Lauffener RC Neckar vor der Mannschaft der RG Eberbach.

Mit dieser rundum gelungenen Veranstaltung klang das Sportjahr der Baden-Württembergischen Ruderjugend aus. Die Termine für das neue Jahr stehen aber größtenteils schon fest: den Auftakt macht das Jugendleiterseminar in Breisach am letzten Wochenende im Januar.

 

Nachwuchswettbewerb 2013 der Baden-Württembergischen Ruderjugend

Empacher-Einer geht an den Lauffener RC Neckar

Dieses Jahr freut sich der Lauffener Ruderclub Neckar über den Gesamtsieg beim Nachwuchswettbewerb der Baden-Württembergischen Ruderjugend!

Durch die landesweit erfolgreichste Nachwuchsarbeit gewinnt der Verein vom Neckar  einen nagelneuen gelben Einer der Bootswerft Empacher.

Vor drei Jahren machte sich die Landesjugendleitung der Baden-Württembergischen Ruderjugend intensiv Gedanken darum, wie der Nachwuchsrudersport im Land wieder zu einem Aufschwung finden kann. Daraus entstand die Ausschreibung zum Nachwuchswettbewerb, einem Wettbewerb des Verbandes für die Vereine. Wie schon im Vorjahr wurde als Hauptpreis der Einer ausgelobt.  Die Bootswerft Empacher war  auch dieses Jahr bereit zu einem ungewöhnlichen Schritt: es wurde ein Einer gebaut, der der Form des „kleinsten“ Einer- Modells entspricht, jedoch in Glasfasertechnik gefertigt ist. Das Ergebnis ist ein Schmuckstück, das sich optisch und in den Fahreigenschaften nicht von einem Spitzen-Rennboot unterscheidet.  An dieser Stelle gebührt der Bootswerft Empacher ein großes Dankeschön für diese Unterstützung.

Im Mittelpunkt des Wettbewerbs  stehen nach wie vor die Qualifizierung der Jungen- und Mädchentrainer, die qualitative Verbesserung des Jungen- und Mädchentrainings und damit ein leichterer Übergang in die höheren Altersklassen, sowie eine zahlenmäßige Erhöhung von Jungen und Mädchen im Rennrudern. 

Im Rahmen der Wintertalentiade in Marbach wurde der heiß begehrte Preis an die Gewinner übergeben. Die Lauffener Jugendmannschaft strahlte mit dem neuen Boot um die Wette und zeigte sich bei der Preisübergabe sichtlich stolz.

Zurück