LRV Baden-Württemberg > Ruderjugend > Berichte > Berichte Ruderjugend

Ruderjugend gewinnt in Karlsruhe

18.10.2011 12:13

Baden-Württembergischen Ruderjugend gewinnt Ländervergleichskampf

Wanderpokal

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung haben die Ruderinnen und Ruderer der Baden-Württembergischen Ruderjugend den Ländervergleichskampf gewonnen. Traditionell treten hier die Ländermannschaften aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland gegeneinander an. 14 Vereine aus dem Ländle meldeten ihre Mannschaften für den LVK im Karlsruher Rheinhafen, so traten 140 Jugendliche für „ihre“ Ruderjugend an. Am Ende der beiden Wettkampftage lag die baden-württembergischen Mannschaft über 400 Punkte vor den zweitplatzierten Hessen.
 
Die Schwächen im allgemeinsportlichen Zusatzwettbewerb machten die jungen Badener und Schwaben auf dem Wasser mehr als wett und konnten vor allem in den Großbootrennen am Sonntag ordentlich punkten. Dies war vor allem auch durch die gemeinsame Organisation der Vereinstrainer möglich, die perfekt harmonierten und die bunt zusammengewürfelten Mannschaften bestens betreuten. Darauf ist die Landesjugendleitung sehr stolz!
 
Mit Stolz blickt auch der Karlsruher RV Wiking auf den diesjährigen LVK zurück. Das Organisationsteam um den 1. Vorsitzenden Frank Wischniewski hat die Veranstaltung bestens vorbereitet und den gut 300 jugendlichen Teilnehmern eine tolle Regatta zum Saisonabschluss präsentiert. Vielen Dank dafür!

Zurück