LRV Baden-Württemberg > Ruderjugend > Berichte > Berichte Ruderjugend

Jugendverbandstag der Ruderjugend

15.01.2012 20:33

Alle zwei Jahre, immer vor dem „großen“ Landesrudertag des LRV Baden-Württemberg findet der Jugendverbandstag der Baden-Württembergischen Ruderjugend statt. Dieses Mal war am 14. Januar Breisach der Ort für diese Veranstaltung. In den Räumen der dortigen Jugendherberge wurden alle angereisten Jugendvertreter aus den Vereinen willkommen geheißen. Die Tagesordnung verhieß ein umfassendes Programm, denn unter anderem stand eine umfassende Änderung der Jugendordnung an, sowie die Wahlen zur Landesjugendleitung.

Zunächst tagte man sich aber nach und nach warm mit der Begrüßung und Feststellung der Stimmberechtigten, bevor die Mitglieder des Jugendausschusses über ihre Tätigkeit in den beiden letzten Jahren berichteten. Zu diesen Berichten kamen nur wenige Fragen auf, so dass die Delegierten eine einstimmige Entlastung für alle aussprachen.

Danach nahmen sich die Delegierten viel Zeit, um den Vorschlag zur neuen Jugendordnung in Ruhe zu besprechen und an wenigen Stellen zu ergänzen. Schließlich entstand in gemeinsamer motivierter  Zusammenarbeit eine moderne Jugendordnung, mit der die Baden-Württembergische Ruderjugend für die kommenden Jahre gut aufgestellt ist.

Direkt im Anschluss standen die Wahlen zur Landesjugendleitung auf der Tagesordnung. Über jedes Amt wurde eigens in getrennten Wahlgängen abgestimmt. Landesjugendleiterin bleibt auch in den nächsten zwei Jahren Tanja Günder. Auch Sascha Hustoles wurde wieder als stellvertretender Landesjugendleiter (Wettkampfsport) gewählt. Soweit blieb also alles beim Alten. Drei neue Personen wurden danach gewählt. Niki Kessler (RC Neptun Neckarelz) ist nun stellvertretender Jugendleiter für den Bereich Freizeitsport, Stefan Schneider (RAG Gaienhofen) übernimmt das Amt des stellvertretenden Landesjugendleiters für Schulrudern und Sofia Habicht (RG Ghibellinia Waiblingen) ist neue stellvertretende Landesjugendleiterin für besondere Aufgaben.

Nach der Festlegung der Richtlinien in der Jugendarbeit beendeten die Delegierten einen harmonischen und konstruktiven Jugendverbandstag mit dem für Ruderer traditionellen dreifach kräftigen „Hipp hipp, Hurra!“

Zurück