LRV Baden-Württemberg > Ruderjugend > Berichte > Berichte Ruderjugend

Jugendverbandsrat tagte in Ruit

20.01.2010 10:12

Jugendausschuss

Am 15. Januar 2010 traten die Jugendleiter aus den baden-württembergischen Rudervereinen zum alle zwei Jahre stattfindenden Jugendverbandsrat in der Sportschule Ruit zusammen. Zunächst nahm die Versammlung den Bericht des Landesjugendleiters Wendelin Wolf entgegen. Er berichtete von steigenden Teilnehmerzahlen beim Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen. Allerdings schlagen sich diese noch nicht in der Gesamtwertung nieder. Trotz einiger herausragender Individualleistungen fiel Baden-Württemberg in der Länderwertung auf Platz 13 zurück. Sehr gering war die Beteiligung der baden-württembergischen Vereine am Ländervergleichskampf der südlichen Bundesländer. Das muss als Grund gesehen werden, warum Baden-Württemberg den Pokal als Sieger der Landeswertung in 2009 wieder abgeben musste. Dem hingegen zeigten die landesinternen Veranstaltungen wie Sommer- und Wintertalentiade einen deutlichen Aufwärtstrend, was Teilnehmerzahl und Qualität angeht.

Neben den Berichten aus der Arbeit des Jugendausschusses stand die turnusgemäße Wahl desselben im Mittelpunkt der Versammlung.

Marco Haaf, der den Vorstand des Landesruderverbandes bei diesem Jugendverbandsrat vertrat, überbrachte die Grüße seiner Vorstandskollegen und erklärte sich bereit, als Wahlleiter aktiv zu werden. Wendelin Wolf erklärte auf Nachfrage, dass er nicht mehr zur Wahl zur Verfügung stehe. So wurde aus den Reihen der Anwesenden Tanja Günder als seine Nachfolgerin vorgeschlagen und von den Delegierten einstimmig gewählt. Einstimmig bestätigt wurde im Anschluss Sascha Hustoles als Stellvertreter. Als neue Beisitzer komplettieren den Jugendausschuss Felix Kottmann, Matthias Reichelt und Timm Jakob.

Im weiteren Verlauf des Abends sprachen Jugendausschuss und Delegierte über die Richtlinien in der Jugendarbeit im kommenden Jahr und erstellten einen Planungsentwurf für das mögliche Jahresprogramm.

Zurück