LRV Baden-Württemberg > Ruderjugend > Berichte > Berichte Ruderjugend

Esslingen formt "Team Ba-Wü"

22.06.2015 11:21

Zum ersten Mal fand in diesem Jahr die BW-Qualifikation nach neuem Modus statt. 103 Teilnehmer aus 19 Vereinen starteten bei der Qualifikationsveranstaltung in Esslingen am Neckar am Samstag, dem 13. Juni. Wer in diesem Jahr zum Bundeswettbewerb Anfang Juli in Hürth bei Köln nominiert werden wollte, musste sein Können auf der Langstrecke unter Beweis stellen. Kurz nach elf Uhr ging in Esslingen das erste Boot bei bestem Ruderwetter auf die Strecke, und bis halb eins folgten im Minutentakt die anderen Bewerber. Neben den Platzierungen sollte auch die Rudertechnik in die Nominierung einfließen, sodass sich Streckenposten entlang der 3000-Meter-Strecke stellten und Notizen machten.
Während die Ergebnisse ausgewertet wurden, ging es für die Jungen und Mädchen nach einer kurzen Verschnaufpause am Nachmittag weiter. Direkt am Bootsplatz absolvierten alle Teilnehmer drei Übungen des Zusatzwettbewerbs. Neben Medizinballwurf und einem Japantest stand auch die Seilwanderung auf dem Programm, bei der sich die Sportlerinnen und Sportler in einer Reihe aufstellen und an den Händen fassen. Dann muss die gesamte Reihe durch ein zum Kreis geknotetes Seil steigen, ohne sich gegenseitig loszulassen. Auch wenn die Ergebnisse der Übungen nicht in die Nominierungsentscheidung einging, konnte hier einmal geübt werden, sodass unsere Teilnehmer beim Bundeswettbewerb gut vorbereitet sind.

Die spannende Frage des Tages war natürlich: Wer wird nominiert? Die Ruderjugend und die Talentförderbeauftragten klärten diese Frage auf Basis der Ergebnisse und ihren Beobachtungen in kleiner Runde. Bei einer Trainerbesprechung im Clubraum des RV Esslingen wurde dann das "Team BaWü" für Hürth bekanntgegeben. 53 junge Sportlerinnen und Sportler sind dabei.

Die gelungene Veranstaltung schloss ab mit der Siegerehrung. Die Sieger jeder Bootsklasse wurden geehrt, außerdem erfuhren auch die Sportlerinnen und Sportler von ihrer Nominierung. Nach dem Gruppenfoto wurde dann auch noch einmal unser Kampfschrei für Hürth geübt: "Wir sind vom See, wir sind vom Rhein, wir wollen hier die ersten sein! Donautal und Neckarstadt, wir machen alle Gegner platt! - Team Ba-Wü!"

Wir danken allen Sportlerinnen und Sportlern, allen Betreuerinnen und Betreuern für die zahlreiche Teilnahme. Ein ganz besonderes Dankeschön geht an den RV Esslingen, der eine gelungene Veranstaltung organisiert und ausgerichtet hat. Wir sind gespannt darauf, wie sich unser Team Ba-Wü in Hürth schlägt.

(Text und Foto: Moritz Würich)

Zurück